?>

Unterwegs mit dem Rad in Holland

Holland eignet sich perfekt für Fahrradferien. Sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Radler kommen hier auf ihre Kosten. In vielen Fällen wird ein Ferienhaus – oft am Meer gelegen – zum gemütlichen Ausgangspunkt für spannende Touren.

Holland ist ohnehin bekannt dafür, flach und dementsprechend leicht begehbar zu sein. Die malerisch romantische Umgebung mit dem Rad zu erkunden, eröffnet neue Welten und versetzt viele Touristen (und auch Einheimische) immer wieder ins Staunen. 

Ein weiterer Vorteil: auf dem Rad ist es ganz unkompliziert möglich, einmal kurz inne zu halten und den Ausblick zu genießen. Wer sich vorgenommen hat, in seinem Hollandurlaub ein wenig aktiv zu sein, kann sich hier zwischen vielen verschiedenen Radrouten entscheiden. 

Doch was sollte im Zusammenhang mit Radtouren in Holland eigentlich beachtet werden? Und welche Strecken sind besonders beliebt?

Besonders wichtig: die richtige Vorbereitung

Wer seinen Radurlaub selbst planen möchte, sollte gut vorbereitet sein. Dank des digitalen Zeitalters stellt es kein Problem mehr dar, hier eine entsprechende „Vorarbeit“ zu leisten. 

So gibt es viele Reiseführer, die die Touristen durch das Radwegnetz lotsen. Je nach Strecke wurden hier zudem interessante Zwischenstationen integriert.

Keine Lust, selbst eine Radroute auszusuchen? Kein Problem! Wer möchte, kann in Holland auch an einer geführten Tour teilnehmen – wahlweise auch auf Deutsch.

Touristen, die ohne eigenes Fahrrad nach Holland gekommen sind. können sich an den zahlreichen Fahrradverleih-Stationen wahlweise einfach ihr Modell mieten. 

Die Anreise mit dem eigenen Fahrrad

Viele Radfans kennen das Phänomen: irgendwie ist kein Rad so bequem wie das eigene. Wer mit seinem eigenen Fahrrad anreisen möchte, kann aus einigen möglichen Transportmitteln wählen. Die Anreise mit dem Auto ist hier sicherlich am bequemsten, erfordert jedoch eine entsprechende Vorrichtung, die entweder auf dem Dach oder am Heck fixiert wird.

Die Anreise mit dem Zug ist die umweltschonende Alternative. Im Internet finden sich hierzu zahlreiche Angebote, inklusive Zugtickets mit Fahrradmitnahme. Diese Art zu reisen ermöglicht es jedem, schon auf dem Weg zum Ferienhaus die schöne Landschaft, inklusive Windmühlen und (je nach Jahreszeit) auch Tulpenwiesen, zu genießen. 

Beliebte Radrouten in Holland in der Übersicht

Die Radrouten in Holland erstrecken sich über etliche Kilometer. Sowohl Einsteiger als auch Radprofis kommen bei dieser großen Auswahl auf ihre Kosten. Besonders interessant ist es in diesem Zusammenhang, dass einige der besagten Radwege unterschiedlichen Themenbereichen zugeordnet werden. Eine tolle Möglichkeit, Bewegung und Kultur miteinander zu kombinieren!

Oft liegen unter anderem auch Sehenswürdigkeiten, beliebte und bekannte Städte und Museen auf der Strecke. Und: meist ist zudem der nächste Strandabschnitt nicht weit entfernt. 

Die Route rund um bzw. durch Diepenheim (23 km)

Bei dieser Route handelt es sich um eine Strecke mit Zwischenstationen an Landgütern und historischen Rittersitzen. Die Fahrer/-innen kommen hier auch am ältesten Rittersitz der Region vorbei. 

Der Startpunkt Diepenheim besticht durch eine traumhaft märchenhafte Umgebung. Fans des romantischen Mittelalters und die Liebhaber von Märchen sind auf dieser Route genau richtig. Zeitgleich gibt es reichlich Informationen zur Geschichte und Kultur Hollands.

Ein (zumindest kurzer) Stopp am Kasteel Warmelo ist für viele ebenfalls Pflicht. Hier sind unter anderem auch das Museum und der malerische Garten einen Blick wert.

Die Stolpenroute Schagen (33,5 km)

Diese Route startet in Schagen und endet an der atemberaubenden Küste. Während der Tour gibt es einiges zu sehen.

Neben den kulturellen Sehenswürdigkeiten beeindruckt vor allem die natürliche Dünenlandschaft und die Weite des Meeres. Da es hier so gut wie keine Steigungen gibt, lassen sich auch die 33,5 Kilometer weitestgehend entspannt fahren.

Die Deich- und Dünenroute (42 km)

Diese Strecke beginnt und endet in Sint Maartenszee. Besonders für Naturliebhaber und Meeresbegeisterte handelt es sich hierbei um die ideale Strecke, um die Natur in vollen Zügen zu genießen. Besonderes Highlight ist übrigens das Naturschutzgebiet Het Zuwanenwater, durch das hindurchgeradelt werden kann. Dort gibt es unter anderem viele Pflanzen- und Tierarten zu bestaunen.

Trotz seiner beachtlichen Länge ist der Weg auch für Anfänger geeignet, da der Strand viele Möglichkeiten zum Ausruhen bietet. Es ist lediglich sinnvoll, ausreichend Zeit einzuplanen.

Die Westfriesische Landroute (42 km)

Im Rahmen der Westfriesische Landroute ist es möglich, den Zauber der westfriesischen Landschaft für sich zu entdecken. Mit die erste Sehenswürdigkeit auf der Reise ist die Stadt Medemblik. Sie fasziniert unter anderem durch ihren historischen Stadtkern. 

Auch das niederländische Dampfmuseum ist definitiv einen Zwischenstopp wert. Aufgrund ihrer vielseitigen Eindrücke vereint diese Strecke Kultur und Natur miteinander. Und keine Sorge: selbstverständlich bieten diese 42 Kilometer ebenfalls ausreichend Rastpunkte. 

Hoogeveen, Dwingeloo (74 km)

Diese Route gehört zu den längsten Radwegen in ganz Holland. Auf der Strecke liegen atemberaubende, natürliche Landschaften, aber auch künstlich angelegte Gärten. Schon in Hoogeveen gibt es für den Besucher viel zu sehen. Diverse historische Gebäude zieren das Stadtbild. Ein besonderes Highlight ist jedoch ganz sicher die Drogerie aus dem Jahre 1703.

Auch ein Zwischenstopp in Dwingeloo lohnt sich. In dem kleinen Dorf mit seinen knapp 3.000 Einwohnern scheinen sich die Uhren ein wenig langsamer zu bewegen. Bei der alten St. Nicolas Kirche handelt es sich um ein beliebtes Fotomotiv.

Welche Radroute in Holland ist die beste?

So gut wie jede Radroute in Holland besticht durch einen ganz eigenen Charme, so dass es schwer ist, hier einen Favoriten zu benennen. Wer sich auf der Suche nach einer Strecke befindet, die er – basierend auf seinem eigenen Fitnesslevel - absolvieren kann, sollte sich im ersten Schritt an der Streckenlänge orientieren und sich die Frage stellen, ob die eigene Ausdauer ausreicht. 

Danach ist es an der Zeit, die Auswahl weiter einzuschränken und sich zu fragen, welche Sehenswürdigkeiten und  Highlights besonders interessant erscheinen. Lassen sich die eigenen Ausdauerleistungen und die Streckenlänge bzw. -beschaffenheit dann doch nicht miteinander kombinieren, kann es sich mitunter auch lohnen, über das Ausleihen eines E-Bikes nachzudenken. 

Diese Themen werden Sie auch interessieren:

Die schönsten Ferienhäuser in Holland mieten

Die schönsten Ferienhäuser in Holland mieten

Entdecken einzigartige Erlebnisse im Ferienhaus an den beliebtesten Orten in ganz Holland. Wir bieten wunderschöne und gemütliche Ferienunterkünfte in Holland an.

Große Ferienhaus Datenbank für Holland

IJsselmeer

Die Ijsselmeerküste in der Region Westfriesland ist ein Paradies für Wassersportler, punktet mit herrlichen Naturlandschaften und sehenswerten Städten. Ein Ferienhausurlaub am IJsselmeer verspricht Abwechslung!

IJsselmeer

Südholland

In der am dichtesten besiedelten Region der Niederlande erwarten Sie reizvolle Ausflugsziele. Wenn Sie ein Ferienhaus in einem der mondänsten Badeorte der Niederlande mieten möchten und Kultur im Vordergrund stehen soll, sind Sie hier genau richtig.

Südholland

Nordholland

Auf der Halbinsel zwischen der Nordsee und dem IJsselmeer finden Sie kilometerlange Sandstrände vor herrlicher Dünenkulisse, beschauliche Badeorte und jede Menge Windmühlen.

Nordholland
Ferienhäuser in Holland am Meer mieten

Ferienhäuser in Holland am Meer mieten

Ferienhäuser mit Hund

Ferienhäuser mit Hund

Ferienhäuser mit Sauna

Ferienhäuser mit Sauna

Ferienhäuser in Holland mit Boot mieten

Ferienhäuser in Holland mit Boot mieten