Keukenhof

Machen Sie Ferienhausurlaub im Frühjahr? Im April und Mai erleben Sie im größten Blumenpark der Welt ein Blütenmeer ohnegleichen, darunter mehr als viereinhalb Millionen Tulpen.

Tulpen sind das Symbol Hollands und nirgendwo blühen sie in einer größeren Vielfalt als auf dem Keukenhof in Lisse bei Leiden. Zu bestaunen gibt es mehr unzählige verschiedene Sorten. Da lohnt sich ein Städtetrip mit Ferienwohnung! Sie erreichen den Keukenhof ab Den Haag, Delft, Leiden, Haarlem und Amsterdam innerhalb einer halben Stunde.

Blumenschau auf dem Keukenhof

Auf einer Fläche von 32 Hektar pflanzen die Gärtner des Keukenhofs jeden Herbst mehr als sieben Millionen Blumenzwiebeln, darunter historische und neue Sorten, die im Frühling in voller Blütenpracht stehen. Zwei Monate lang, von Ende März bis Ende Mai, können Sie die Tulpenblüte auf dem Keukenhof erleben. Aber nicht nur diese! Mit einer Anzahl von über viereinhalb Millionen sind die Tulpen zwar in der Überzahl, aber es gibt auch Hyazinthen, Krokusse, Lilien, Narzissen, Rosen und andere farbenfrohe Spezies zu sehen. In Pavillons stellen über 100 holländische Blumenzüchter ihre Neuzüchtungen vor und antworten gerne auf Ihre Fragen. Während der sechswöchigen Ausstellung finden auf dem Keukenhof aufwendige Blumenshows und Blumenvorführungen statt. Die gigantische Blumenschau steht jedes Jahr unter einem anderen Thema. In der Vergangenheit waren es „Das Goldene Zeitalter“, „Vincent van Gogh“, „From Russia with Love“ und „Flower Power“. Spazieren Sie während Ihres Ferienhausurlaubs im April oder Mai über die Wege zwischen dem duftenden Blumenmeer und schauen Sie sich dabei auch Skulpturen an. Jedes Jahr erhalten 50 holländische Künstler die Gelegenheit, ihre Kunstobjekte auf dem Keukenhof auszustellen. Auch Ihre Kinder kommen nicht zu kurz – für sie gibt es im Park ein Labyrinth, einen Spielplatz und einen Streichelzoo.

Video: Holland | By Drone (4K) | Keukenhof, Kinderdijk, Zeeland

Vom Landgut zur weltgrößten Blumenschau

Die Geschichte des Keukenhofs (übersetzt Küchenhof), reicht bis ins 15. Jh. zurück. Damals ließ Jakoba von Bayern (1401-1436), Gräfin von Holland und Seeland, ihre Kräuter für die Küche von Schloss Teylingen, nördlich von Leiden, aus dem „Keukenduin“ (Kräutergarten in den Dünen) holen. Im Jahr 1641 wurde Schloss Keukenhof errichtet, dessen Landgut auf 200 Hektar anwuchs. Mitte des 19. Jh. gestalteten Landschaftsarchitekten einen Park im englischen Landschaftsstil rings um das Schloss, ein Jahrhundert später entwickelten führende Blumenzwiebelzüchter die Idee zu einer Frühjahrsblumenschau im Park. Im März 1950 wurde die erste Frühjahrsblumenschau auf dem Keukenhof eröffnet. Heute reisen jährlich rund 1,5 Million Besucher zur Tulpenblüte auf den Keukenhof – 75% kommen aus dem Ausland. Kaufen Sie sich einen hübschen Tulpenstrauß für Ihre Ferienwohnung!

Tulpen – vom Spekulationsobjekt zum Wahrzeichen Hollands

Der flämisch-niederländische Botaniker Clusius brachte 1593 die ersten Tulpenzwiebeln nach Holland. Er pflanzte die aus Zentralasien stammende Blume im neu angelegten botanischen Lehrgarten der Universität, und im Jahr darauf blühte die erste Tulpe auf holländischem Boden. Bei den wohlhabenden Kaufleuten waren die seltenen Blumen bald so begehrt, dass die Preise ins Unermessliche stiegen. Auf dem Höhepunkt der Tulpenmanie um 1630 waren drei Tulpenzwiebeln so viel wert wie ein Haus – wer Geld hatte, investierte in Tulpenzwiebeln. Man wetteiferte, stellte seinen Reichtum zur Schau, denn nur die reichsten Niederländer konnten sich die edle Blume in ihren Gärten leisten. Am teuersten war damals eine geflammte Tulpe – keine Züchtung, sondern ein Virus hatte das Flammenmuster verursacht. Heute sind die Flammen Kreuzungen der Tulpenzüchter. Das Geschäft mit der Tulpe dauerte nur wenige Jahre – 1637 platzte die Spekulationsblase, der Hype war vorbei, viele Menschen pleite. Heute sind die Niederlande der größte Tulpenproduzent der Welt – jeder kann sich Tulpenzwiebeln oder einen Strauß Tulpen leisten.

Möchten Sie Tulpen in Ihrem Garten pflanzen? Lassen Sie sich während Ihres Ferienhausurlaubs in Holland von einem der zahlreichen Tulpenzüchter in der Blumenzwiebelregion (Bollenstreek) beraten und kaufen Sie günstig ein paar Tulpenzwiebeln.

Diese Sehenswürdigkeiten sollten Sie auch nicht verpassen:

Anne Frank Haus

Wenn Sie in Holland einen Städtetrip nach Amsterdam machen, besuchen Sie das Haus, in dem sich die berühmteste Tagebuchschreiberin der Welt zwei Jahre lang vor den Nazis versteckte.

Anne Frank Haus

Ecomare Texel

Das Naturkundemuseum und Aquarium ist im Urlaub auf Texel ein Muss! Sie erfahren Wissenswertes über das Watt, die Pflanzen- und Tierwelt der Insel, wobei der Schwerpunkt auf Seehunden liegt.

Ecomare Texel

Käsemarkt Alkmaar

Attraktion der historischen Stadt in Nordholland ist der Käsemarkt. Verpassen Sie diesen während Ihres Ferienhausurlaubs keinesfalls!

Käsemarkt Alkmaar
Molen De Traanroeier

Molen De Traanroeier

Grachten

Grachten

Kinderdijk

Kinderdijk

Van Gogh Museum

Van Gogh Museum

Nationalparks

Nationalparks

ARTIS - Zoologischer Garten

ARTIS - Zoologischer Garten

Hermitage Amsterdam

Besuchen Sie während Ihres Ferienhausurlaubs in Holland den größten Ableger der weltberühmten St. Petersburger Eremitage und bestaunen Sie Meisterwerke aus der russischen Sammlung.

Hermitage Amsterdam

Keukenhof

Machen Sie Ferienhausurlaub im Frühjahr? Im April und Mai erleben Sie im größten Blumenpark der Welt ein Blütenmeer ohnegleichen, darunter mehr als viereinhalb Millionen Tulpen.

Keukenhof

NEMO Amsterdam

Das Science Center in der niederländischen Hauptstadt ist ein Abenteuerspielplatz für Groß und Klein. Machen Sie Ferienhausurlaub in der Gegend von Amsterdam? Verpassen Sie NEMO nicht!

NEMO Amsterdam
Amsterdam Arena

Amsterdam Arena

Rijksmuseum

Rijksmuseum

Zaanse Schans

Zaanse Schans

Zoos und Tierparks

Zoos und Tierparks